Die Oliven werden schonend von Hand gepflückt. Maschinen werden nicht eingesetzt, weil sie den Bäumen oder dem Boden schaden könnten.

 

Noch am Tag der Ernte werden die Oliven gemahlen, kalt gepresst und danach auf natürliche Weise dekantiert, wodurch sämtliche wertvollen Eigenschaften und das volle Aroma des Olivenöls „extra virgin“ erhalten bleiben. Und das schmeckt man auch!

 

Die Olivensorte Verdial de Badajoz wird nur in einem kleinen Gebiet Spaniens angebaut und repräsentiert weniger als 1 % der gesamten Olivenölproduktion des Landes. Dieses Öl genießt bei Experten und Küchenchefs einen exzellenten Ruf.

 

Das Öl deGarcía schmeckt erst süß und fruchtig nach Apfel, danach mischt es sich elegant mit Noten aus Mandeln, Holz und Trockenfrüchten. Es ist sehr mild im Geschmack. Besonders kann ich es zu herzhaften Vorspeisen, Salaten oder zu Schmorgerichten empfehlen. 


Ich mag unsere Couch. Diese Couch ist für mich wie eine Art Zeitmaschine. Ich mache die Augen zu und lasse meine Gedanken frei wandern, wohin sie wollen. Oft gehen sie zurück in die Zeit meiner Kindheit im Dorf La Nava de Santiago: während Opa und meine Eltern Siesta machen dürfen, spiele ich Tischfußball (auf dem Boden mit Flaschendeckeln und einer Kichererbse als Ball) mit meinem Bruder. Wir sind im Innenhof unter einer uralten Weinranke, die uns vor der Sonne schützt. Von dort aus sieht man Opas Garten mit leckeren Wassermelonen, Paprika und saftigen Tomaten… Hmmm…wie schön…

Den Geschmack von diesen Tomaten kann ich noch nachspüren. Leider sind solche aber heutzutage nicht mehr zu finden, weder in Supermärkten noch bei unseren lokalen Obstgeschäften. Sie sind einfach verschwunden von dieser Welt. Aber warum? Was ist denn passiert? Es gibt viele Antworten, die über die Folgen der Globalisierung bis hin zu logischen Marktmechanismen gehen. Für mich gibt es allerdings nur eine Antwort: unsere langsame aber kontinuierliche Entfernung (oder vielleicht Entfremdung) von der Natur, die uns immer ernährt und behütet hat.

 

Was bewegt deGarcía? Eine klare Sehnsucht nach Natur, nach Ursprünglichkeit, nach Reinheit. Eine saubere Ernährung für mich und meine Familie aber auch ein faires und ethisches Agieren gegenüber den Anderen.

 

Nature Food, Slow Food, Ethic Food, Fair Food, Local Food…and finally, the True Food.

 

Das ist deGarcía: ein leckeres Olivenöl, das so natürlich, so sauber, so original ist, wie die Natur selbst. Ein kleiner Familienbetrieb, der zusammenarbeitet und seinen Vorfahren und letztendlich der Natur treu bleibt.

 

Aktiviere Deine Sehnsucht nach Natur und geniesse es!!

Kommentare: 0

Kontakt:

Nadine Bub deGarcía

und Carlos García

Hilgardstraße 7

67346 Speyer


Telefon: 06232/8106194

Mail: info(at)degarcia.de